Startseite Wir Salon Atelier Kurse Kontakt
 
 


Ich Lieder · Von der Kunst des rechten Träumens

Sa 14. November 2015 19:30h St. Joseph Kirche // Dellplatz // 47051 Duisburg


Ich Lieder
Die »Ich Lieder« sind eine musikalische Reise in das Unbekannte in uns. In neun Liedern berichtet ein imaginäres Ich von sich selbst. Es sind neun Blicke auf das eigene Ego, verdichtet zu einem Gefühl, einem Gedanken, einer inneren Stimmung. Entstanden sind so neun Selbstbetrachtungen, allesamt auch Befindlichkeiten der Seele. Deren atmosphärische Farben und innere Rhythmen sind es, die diese Partitur aufnimmt und in Klang verwandelt.

Von der Kunst des rechten Träumens
Träumen wir, oder werden wir geträumt? Ist Träumen eine Handlung oder etwas, das uns passiert? Können wir unsere Träume formen? Nicht nur inhaltlich, sondern auch am Beispiel des eigenen Werdens, geht das Projekt dieser Frage nach. Es ist die Suche nach der schöpferischen Kraft des Traums und gipfelt in der Idee, dass wir, allein indem wir träumen, auch unser Leben gestalten.

Musik: Andreas Seemer-Koeper
Text: Fernando Pessoa; bearbeitet von Christina Böckler und Andreas Seemer-Koeper
Video: Christina Böckler
Ensemble Pninin:
Christina Böckler: Stimme
Maike Röhr: Violine
Andreas Berg: Klarinette
Nikola Glavas: Akkordeon
Matthias Dornhege: Tuba
Gereon Voß: Schlagzeug
Andreas Seemer-Koeper: Schlagzeug

---------------------------------------------------------------------------------------


Kelbassas Panoptikum und das KunstQuartier präsentieren:

„Stadt Finden"

ein Film zur Stadt
ein Film auf der Suche nach Godzilla, Hasen und Tunneln
ein Film von Corinna Kuhn, Detlef Kelbassa und Christina Böckler

Premiere: Sa, 20. Juni 2015 ·18:00 Uhr - 02:00 Uhr

ExtraSchicht
Mülheim an der Ruhr
Schloss Broich, MüGa-Wiese

Ort: Ein Labyrinth ? auf der MüGa-Wiese ? hinter ? Schloss Broich wandelt sich ? für eine Nacht zur STADT?.